Welche Getreidesorten gibt es?

Verschiedene Getreidesorten können zur Zubereitung des Frischkorngerichts, zum Kochen und zum Backen von Broten und anderen Backwaren eingesetzt werden:

Weizen, Emmer, Einkorn, Kamut, Dinkel, Roggen, Gerste, Hafer, Hirse, Mais, Reis, Buchweizen (Knöterichgewächs) Amaranth und Quinoa (Pseudogetreide).

Die unterschiedlichen Getreidearten können als Vollkornmehl oder als Auszugsmehl verschiedener Mehltypen z.B. Weizenmehl Type 405, 550, 1050 oder Roggenmehl Type 815, 1150, 1800 und weitere, vermahlen werden. Die jeweilige Mehltype gibt an, wie viel Gramm Mineralstoffe in 100kg Mehl enthalten sind. Niedrige Mehltypen = wenig Mineralstoffe!

Related Posts

No Comments Yet.